Teams Benachrichtung bei Fehler läuft selbst auf Fehler

Es betrifft nur die Teams Benachrichtung bei Fehler. Die Erfolgsnachricht funktioniert immer.

In einer anderen Pipeline funktioniert es ohne Probleme, obwohl identisch eingerichtet. Einmal hatte ich einen Tag später erneut es konfiguriert und es funktionierte Plötzlich, obwohl wieder identisch eingerichtet.
In der Ausführungshistorie erscheint dann folgende Meldung (IDs entfernt):

04.07.2024 09:59:29>Task ‚Microsoft Teams Nachricht senden‘ wurde gestartet.
04.07.2024 09:59:29>[Parameter] TenantId: xxxxxxxxxxxxxxxxxx
04.07.2024 09:59:29>[Parameter] WebhookId: xxxxxxxxxxxxxxxxxx
04.07.2024 09:59:29>[Parameter] TemplateId: xxxxxxxxxxxxxxxxxx
04.07.2024 09:59:29>[Parameter] SendOn: OnError
04.07.2024 09:59:29>Ein Fehler ‚Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt.‘ ist aufgetreten beim Senden einer Microsoft Teams Benachrichtigung.
04.07.2024 09:59:29>Task ‚Microsoft Teams Nachricht senden‘ wurde beendet.

Hallo LRARMK,

danke für die Info. Hierbei handelt es sich um einen bekannten Bug, der in der nächsten Version gefixt sein wird. Leider kann ich noch nicht genau sagen, wann die nächste Version released wird.

Viele Grüße
Michael Deitermann

Gerade eben lese ich folgenden Artikel:
Retirement of Office 365 connectors within Microsoft Teams
Damit scheint das ganze Feature sowieso bald abgekündigt zu sein innerhalb Teams?

Hallo @LRARMK

Vielen Dank für den Hinweis!
Auf den ersten Blick ändert sich zum Glück nur die Art und Weise, wie die Verbindung kundenseitig eingerichtet werden muss.

Statt über die jetzt abgekündigten Connectoren muss man die Verbindung über Workflows einrichten. Einziges Hindernis scheint im Moment zu sein, dass die Workflow URLs nicht dem Schema der Connector URLs entsprechen und die Web Console die URL als nicht valide anzeigt.

Wir werden das Thema untersuchen und so schnell wie möglich weitere Informationen dazu veröffentlichen - schließlich gibt Microsoft uns nur bis 01.10.2024 Zeit zu reagieren.

Gruß
Marco

1 „Gefällt mir“